Viele denken, dass Schokoladenkuchen und gesunde Ernährung sich widersprechen. Denn Schokoladenkuchen schmeckt schon so sehr nach Sünde, wisst ihr, was ich meine? Zum glück kam ich dann irgendwann dahinter, dass es auf die Zutaten ankommt.

Und dass ein Fitness-Lifestyle und leckeres Essen sich nicht ausschleißen müssen – ganz im Gegenteil. Das Zauberwort sind die Zutaten. In diesem Fall Kristallzucker: Diesen ersetzen wir in diesen leckeren und einfachen Rezepten durch natürliche Süße aus Datteln und Bananen. Sie sind nicht nur super gesund und unheimlich lecker, sondern auch ein 1A Zuckerersatz!

Schoko-Bombe ohne Zucker

Sie sind die orientalischen Süßigkeiten von Mutter Natur: Ich liebe Datteln! Dank ihrer natürlichen Süße und dem herrlichen Geschmack sind Datteln ein toller Ersatz für Gummibärchen und Co. und ich erwische mich immer mal wieder dabei, wie ich schon während des Teig-Rührens an einer leckeren Dattel knabbere. Pssssst! Nun aber zum Rezept:

Für einen kleinen Kuchen benötigst du:

  • 180 g Soft-Datteln ohne Stein
  • 200 ml Hafersahne
  • 3 Eier
  • ½ Vanilleschote oder Vanille-Extrakt (Menge wie auf der Packung angegeben umrechnen)
  • 4 EL Kakaopulver (gehäuft)
  • 100 g Haferflockenmehl
  • 1 ½ TL Natron
  • 1 Avocado oder je nach belieben Mandelmuß

Außerdem:

  • Springform mit 18cm Durchmesser (für eine 28cm Springform einfach die doppelte Teigmenge machen)
  • Backpapier
  • Pürierstab oder Küchenmixer
  • Rührgerät
  • So geht’s:

Den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

Die Datteln in Würfel schneiden und dann mit der Hafersahne, dem Mark der Vanilleschote und dem Kakaopulver fein pürieren. Die Eier trennen. Nun das Eigelb und die Avocado zur Dattel-Kakao-Mischung geben und mit dem Rührgerät vermischen. Nur Geduld: Die Masse sollte schön glatt sein! Haferflockenmehl kannst du ganz einfach selber machen: Einfach Haferlocken in einen Standmixer geben und auf voller Stufe durchmixen.

Das Haferflockenmehl und das Natron sieben und unter die Kakaomasse rühren. Nun das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Kakaomasse heben. Das Backpapier in die Kuchenform legen und den Teig hineingeben. Nun für 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Veganer Schokoladenkuchen mit Bananen

Zum Kuchenbacken gehörten tierische Produkte für mich lange Zeit dazu. Doch seit ich mich mit gesunder Ernährung beschäftige, ersetze ich sie immer öfter mit veganen Alternativen.

Das ist nicht nur eine kulinarische Abwechslung, sondern auch gut für die Umwelt! In diesem leckeren Schokokuchen-Rezept ersetzen wir Eier mit Chiasamen. Die Kombination klingt für Manche zwar etwas seltsam, funktioniert aber wirklich! Probiert es einfach mal aus:

Für einen kleinen Kuchen benötigst du:

  • 50 g Kokosöl
  • 2 reife Bananen
  • 2 EL Chiasamen
  • 6 EL Wasser
  • 70 g Kokosblütenzucker (alternativ Vollrohrzucker)
  • 100 ml Mandelmilch
  • 30 g Kakao
  • 140 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g dunkle Schokolade (mind. 60% Kakao)
  • Für die Glasur:
  • 50 g dunkle Schokolade (mind. 60% Kakao)
  • 1 EL Erdnuss-Mus

Außerdem:

  • Kastenform 23cm
  • Backpapier
  • Pürierstab oder Küchenmixer
  • Rührgerät

So geht’s:

Den Ofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Die Chiasamen mit dem Wasser verrühren und mindestens 10 Minuten quellen lassen. Das ist unser veganer Ei-Ersatz!

Nun das Kokosöl in einer kleinen Pfanne schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die Mischung zusammen mit den Bananen, den veganen Eiern, dem Kokosblütenzucker, der Milch und dem Kakao pürieren (oder mixen), bis der Teig cremig und homogen ist.

Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben. Nun mit den gemahlenen Mandeln und dem Salz vermischen. Jetzt die pürierten Zutaten beigeben und unterrühren. Die Schokolade fein hacken und unter den Teig heben.Die Kastenform einfetten, mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Auf der mittleren Schiene für 40 Minuten backen. Den fertigen Kuchen auf ein Gitter geben und auskühlen lassen. Während der Kuchen auskühlt, kannst du die Glasur vorbereiten: die Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Das Erdnussmus dazugeben und unterrühren. Auf dem erkalteten Kuchen verteilen, trocknen lassen und genießen!

Nun seid ihr dran: Habt ihr eins dieser leckeren zuckerfreien Schokokuchen-Rezepte ausprobiert? Oder habt ihr vielleiht ein eigenes Lieblings-Rezept für Schokokuchen ohne Zucker? Postet eure Erfahrungen in die Kommentare!


Du möchtest noch mehr leckere und schlanke Rezepte? Kennst du schon mein FITNESS SWEETS * Buch? Es beinhaltet 60 kalorienarme und eiweißreiche Rezepte rund um Desserts und Naschereien.

Bei mit * gekennzeichneten Links, handelt es sich um Affiliate Links.