Ernährung spielt eine große Rolle in meinem Alltag als Sportlerin. Das heisst auch, dass ich mich immer mit Lebensmitteln auseinandersetzen muss und entscheiden muss, welche Lebensmittel ich in meinen Ernährungsplan einbinde und welche nicht. Hier findet ihr meine Top 10 Lebensmittel:

 

10. Leinöl

 

Leinöl ist eine tolle Fettquelle und perfekt für Salate und Dressings. Das Öl beinhaltet Omega-3-Fette die essentiell für einen gesunden Stoffwechel und einen aktiven Lebensstil sind. Wichtig hierbei ist nur, dass ihr das empfindliche Leinöl nicht erhitzen solltet. Am besten lagert ihr es an einer kühlen und dunklen Stelle.

 

9. Kurkuma

 

Die gelbe Wurzel findet ihr meistens in indischen Gerichten. Ihr könnt sie meistens im Bioladen kaufen. Kurkuma gibt es in “frischer” Form als Wurzel oder als Pulver bei den Gewürzen. Ich würde euch die frische Kurkuma Knolle empfehlen. Einfach über das Essen raspeln oder direkt in den Green Smoothie rein!

Kurkuma ist wirklich eine Zauberknolle. Das enthaltene Kurkumin ist nicht nur entzündungshemmend, es soll auch Krebszellen hemmen und ist schmerzlindernd. Passt beim Verarbeiten der Kurkuma Knolle nur auf und nutzt am besten Einweghandschuhe, da sie stark abfärbt!

 

8. Wilder Fisch

 

Fisch ist ein super Eiweißlieferant und enthält wichtige Fette. Jedoch ist Fisch nicht gleich Fisch!

Wildfang ist eine tolle Alternative! Hierbei solltest du immer schauen woher der Fisch kommt, also aus welchen Regionen. Manche Fang Regionen haben eine höhere Schadstoffbelastung und das wirkt sich beim Verzehr natürlich negativ auf deinen Körper aus. Weitere Informationen über Fanggebiete findet ihr hier:

Greenpeace: https://www.greenpeace.de/themen/meere/fischerei/fanggebiete-und-sub-fanggebiete-was-heisst-das-fur-den-verbraucher

Umweltbundesamt:

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wasser/gewaesser/meere/nutzung-belastungen/schadstoffe

IKZM-D

https://www.ikzm-d.de/inhalt.php?page=523,8481

 

7. Avocado

 

Wusstet ihr, dass die Avocado eigentlich gar kein Gemüse ist sonder eine Frucht? NA wieder was gelernt! Avocado ist ja schon lange voll im Trend- Bei veganen Rezepten ist die Avocado durch ihren hohen Fettanteil und ihre Konsistenz ein super Butterersatz. Aber auch für nicht Veganer ist die Avocado einfach toll, egal ob du dich vegetarisch, nach paleo, low carb oder konventionell ernährst. Durch ihren hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren hat sie eine gesunde Wirkung auf unser Herz-Kreislauf-System. Durch ihren Vitamin E Gehalt kann die Avocado sogar angeblich dem Alterungsprozess vorbeugen und sich positiv auf unser Gehirn auswirken. Außerdem ist die Avocado unter anderem auch super für Haut, Haare und Nägel. Iss dich schön und schlau!

 

6. Quinoa & Hirse

 

Quinoa und Hirse sind basisch und somit toll für für unseren Basen-Säuren-Haushalt. Durch hohen Fleischkonsum und Zucker sowie andere Umweltbelastungen übersäuert dein Körper schnell. Das kann dazu führen, dass du dich müde, schlapp und antriebslos fühlst. Mit basischen Lebensmitteln kannst du dagegen anwirken! Außerdem ist Quinoa auch ein toller Eiweißlieferant. Du kannst Quinoa und Hirse einfach als deftige Beilage oder süß als Müsli zubereiten. Super lecker!

 

5. Nüsse

 

Nüsse so wie Walnüsse enthalten Omega-3-Fettsäuren, die super für unseren Körper und unser Herz-Kreislauf-System sind. Die in der Paleo Ernährung so beliebten Nüsse sind richtige Gesundheits-Bomben, da sie reich an Kalium, Magnesium und Eisen sind. Du kannst sie dir einfach in eine Tupperdose einpacken und als Snack zwischendurch überall hin mitnehmen oder ins Müsli zutun. Ein perfekter Snack für Schüler und Studenten, da Nüsse auch super fürs Gehirn sind!

 

4. Beeren

 

Ob Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren oder Erdbeeren – wer mich schon länger kennt weiss, dass ich ein riesen Beeren Fan bin! Beeren sind antioxidativ, stärken dein Immunsystem und sind verdauungsfördernd. Und sind wir mal ehrlich, sie sind einfach super lecker. Beeren kannst du super für Smoothies benutzen, da sie wenig Kalorien haben und nicht so hohen Fruchtzucker mitsichbringen.

 

3. Brokkoli

 

Brokkoli hat super viel Vitamin C, Kalium, Magnesium und Eisen und ist eins meiner absoluten Favoriten in der Gemüseabteilung. Eigentlich darf Brokkoli beim Meal-Prep einfach nicht fehlen. Super lecker, knackig und voller guter Inhaltsstoffe.

 

2. Eier

 

Der Mythos, dass Eier Cholesterinspiegel anheben sollen ist leider noch in vielen Köpfen verankert. Neueste Studien haben bereits herausgearbeitet, dass dies nicht der Fall ist. Eier sind die Proteinquelle schlechthin! Doch nicht nur das Eiweiss sondern auch das Eigelb ist ein richtiges Power Lebensmittel. Eigelb enthält gute Fette wie auch Lecithin, welches deine Konzentration und Gedächtnisleistung fördert und Stress mindert.

1. Süsskartoffel

 

Mein absoluter Favorit ist die Süßkartoffel! Sie ist einfach DAS Lebensmittel für den Kraftsportler. Sie ist nicht nur wandelbar – denn man kann aus ihr sowohl Süßspeisen wie auch deftige Gerichte zaubern, sie ist auch eine Powerknolle in Sachen Nährstoffe! Vollgepackt mit Vitamin A, E, Beta-Carotin und Kalzium verdrängt die Süsskartoffel jede ander Kartoffel von dem Thron!

 

Ihr könnt meine Top 10 Lebensmittel auch in meinem Video anschauen

 

Was sind eure Top Lebensmittel auf die ihr nicht verzichten wollt? 

Eure Sophia Thiel